Herzlich Willkommen im Malraum-Rodgau

„Im geschützten Malort erlebt man eine Freiheit, die sich dem Lern- und Leistungsdruck unserer Zeit entgegenstellt. Das Malen ist die Wiederbelebung des Spontanen. Es ist ein Spiel, ein Malspiel für Jung und Alt, von dem eine Leichtigkeit ausgeht, die wir nur zulassen müssen. Es ist eine Befreiung.“ 
YVONNE REBMANN, INHABERIN UND KURSLEITERIN

Der Malort im Malraum-Rodgau

9 Jahre Malraum-Rodgau!

Herzlich Willkommen in meinem malraum-rodgau.

 

Ich bin Yvonne Rebmann, die Inhaberin und ich möchte Sie heute durch meine Homepage begleiten.

 

In einem Fabrikgebäude in Rodgau/Nieder-Roden, in einem Hinterhof der Karolinger Straße finden Sie den Malraum-Rodgau. Rodgau liegt in Hessen, ganz in der Nähe von Frankfurt mit guter S-Bahn Anbindung. Dort habe ich 2007 meinen malraum-rodgau realisiert. Das Herzstück ist der geschützte Malort, in dem das gemeinsame 'Malspiel' von Jung und Alt stattfindet.

Raum und Konzept des Malorts basieren auf der theoretischen und praktischen Grundlage von Arno Stern, sowie der Schweizer Pädagogin Elisabeth Walder. Bei beiden habe ich eine Ausbildung absolviert.

Alle Malgruppen sind generell generations- übergreifend altersgemischt, d.h. Kinder, Jugendliche und Erwachsenen malen gemeinsam in einer Gruppe.

Ich biete wöchentlich fortlaufende altersgemischte Malkurse am Vormittag, Nachmittag und am Abend an.

 

Vorschulprojekte mit Kindergärten und AGs mit Schulen sind zum wichtigen Bestandteil meines Malorts geworden, wobei ich auch hier auf altersgemischte Gruppen Wert lege. Diese finden entweder im Malraum-Rodgau oder in der Schule/Kita statt.

 

Interessierte Schulpraktikant/Innen oder Student/innen sind seit vielen Jahren gern gesehene Gäste.

 

Informationsveranstaltungen für Eltern, Pädagogen, Malende finden nach Vereinbarung statt.

 

Ergänzt wird das Angebot mit der Möglichkeit, einen Kindergeburtstag in Verbindung mit dem Malen zu feiern. Gemeinsam mit den Eltern können große und kleine Kinder malen. Auch hierbei wird nach den Regeln des Malortes ruhig und konzentriert gemalt. Im Anschluss an das Malen kann unser Aufenthaltsbereich zum essen und feiern genutzt werden. Die Gruppen kommen mittlerweile nicht nur aus Rodgau, sondern auch aus dem ganzen Kreis Offenbach wie z.B. aus Rödermark, Dreieich, Seligenstadt und Langen.

Der Aufenthaltsbereich bietet ein gemütliches Sofa für wartende Eltern an und steht für Informationsveranstaltungen sowie dem Gedankenaustausch offen.

 

Viele Fachbücher z.B. von Arno Stern oder Elisabeth Walder u.a. sind in meiner kleinen Bibliothek vorhanden und können in der Wartezeit gelesen sowie nach Absprache ausgeliehen werden.

Geleitet werden alle Kurse von mir, Yvonne Rebmann. Durch meine Ausbildung am Institut für Ausdruckssemiologie bei Arno Stern in Paris und einer pädagogischen Malatelier-Ausbildung bei Elisabeth Walder in der Schweiz verfügte ich über ein qualifiziertes theoretisches und praktisches Wissen, das mich befähigt, einen Malort kompetent zu leiten.

Dazu male ich selbst seit ich einen Pinsel halten kann und seit 11 Jahren regelmäßig nach dem Konzept von A. Stern.

Viel Spaß auf meiner Homepage wünscht

 

Yvonne Rebmann